Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 576

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 576

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 576

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 576

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 593

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 687

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 687

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 687

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 687

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 710

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/wp-db.php on line 58

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/cache.php on line 99

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/cache.php on line 404

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/theme.php on line 576

Strict Standards: Non-static method sem_google_analytics::init() should not be called statically in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/sem-google-analytics/sem-google-analytics.php on line 343
Buch | kick08
Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 933

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method sem_google_analytics::display_script() should not be called statically in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/plugin.php on line 311

Strict Standards: Non-static method sem_google_analytics::get_options() should not be called statically in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/sem-google-analytics/sem-google-analytics.php on line 95

Warning: ob_start(): non-static method sem_google_analytics::track_links() should not be called statically in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/sem-google-analytics/sem-google-analytics.php on line 178

GEWINNSPIEL: Buch “Hitzeschlacht von Lausanne”

31. März 2008 | kick08 | 68 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Neben dem alternativen EM-Sampler “Lieber ein Verlierer sein” gibt es im April das insgesamt zehnte Buch seit Beginn unserer Gewinnspiele auf kick08.net zu gewinnen! Mit Kurt Palms “Die Hitzeschlacht von Lausanne” wartet diesmal ein besonderes Stück Fußballhistorie auf den/die GewinnerIn, welches bereits bei der Buchpräsentation samt Podiumsdiskussion im Wiener Rabenhof-Theater für einen sehr unterhaltsamen und interessanten Abend sorgte. Palms fußballhistorischer, literarischer Rückblick auf die WM 1954, bei welcher die österreichische Nationalmannschaft WM-Dritter (!) wurde, sowie insbesondere auf die legendäre, mit einem 7:5-Sieg endende Viertelfinalpartie gegen den Gastgeber Schweiz bietet eine Fülle an spannenden Anekdoten, Informationen, Fotos, Presseartikeln und Hintergrundinformationen zu einem Großereignis aus einer längst vergangenen und doch aus heutiger Sicht angesichts der sich in den Gegensätzen zum heute unmittelbar vor der Tür stehenden Großereignisses ausdrückenden Weiterentwicklung des Fußballs besonders interessanten Fußballepoche. Wir danken dem Residenzverlag für die Zurverfügungstellung des Buchpreises!

Wer das Buch gewinnen will, muss dafür lediglich einen Kommentar unter diesen Gewinnspiel-Artikel posten - der Inhalt des Kommentars ist egal, lediglich eine gültige, aktuelle E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht!) muss angegeben werden, um den/die GewinnerIn kontaktieren zu können. Einsendeschluss ist der 17. April 2008. Viel Erfolg!

2008-03-29-um-21-31-58_620.jpg

Der/Die GewinnerIn wird per E-Mail benachrichtigt. Einsendeschluss ist der 17. April 2008. Die Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass ihre E-Mail-Adressen für mögliche Info-Newsletter von kick08 gegen jederzeitigen schriftlichen Widerruf verwendet werden. Die Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Bargeldablöse. kick08 trägt die Versandkosten nur innerhalb Österreichs. Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das Team von kick08 ist nicht teilnahmeberechtigt.

Literatur-EM (2): Palms “Hitzeschlacht von Lausanne”

29. März 2008 | LAN | 1 Kommentar »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Nach dem unterhaltsamen ersten Teil der Literatur-EM gestern Abend im Wiener Rabenhof-Theater, stellte heute Kurt Palm sein Buch über das legendäre 7:5 Österreichs gegen die Schweiz im WM-Viertelfinale 1954, kurz die “Hitzeschlacht von Lausanne”, vor und diskutierte unter Leitung von Wolfgang Kralicek mit dem ehemaligen Kurier-Sportchef Josef Huber, FM4-Moderator Martin Blumenau und Happel-Enkel Philipp Happel. Der Abend begann mit einer kurzen Einleitung Palms, in welcher dieser insbesondere die Rechercheprobleme sowie die Besonderheiten dieses “wirklich verrückten Spiels” erläuterte, welche auch aus einem eingespielten Videobeitrag der Wochenschau hervorgingen: Zum einen erlitten bei 40 Grad im Schatten sowohl der Österreichische Tormann als auch der Schweizer Kapitän einen Sonnenstich (Ersterer wurde in der Halbzeitpause darüber hinaus ohnmächtig), es gab jedoch noch keine regeltechnische Möglichkeit Spieler auszuwechseln, weshalb diese zum Durchspielen gezwungen waren; zum anderen ging die Schweiz schnell mit 3:0 in Führung, Österreich konnte innerhalb von 9 (!) Minuten auf 5:3 stellen und gewann schlussendlich mit 7:5 das torreichste WM-Spiel aller Zeiten.

Huber: “Das war eine Heldentat des österreichischen Fußballs.”

Den sehr unterhaltsamen Schilderungen Palms folgten teils ebenfalls interessante, teils aber auch zu sehr in Detail sich verirrende Anekdoten Hubers, der darüber hinaus mit seinem klar ersichtlichen Gefallen an der nach heutigem Ermessen inakzeptablen, chauvinistischen Berichterstattung jener Zeit sowie einer diffusen politischen Randbemerkung sowohl im Publikum als auch bei Martin Blumenau (“den falschen Pathos der 50er zum Glück überwunden”) am Podium Missfallen auslöste. Anlass für diese Meinungsverschiedenheit war ein Auszug aus einem in Richtung der brasilianischen Nationalmannschaft mit plakativen, rassistisch angehauchten Phrasen angehäuften Spielbericht der Arbeiterzeitung, welchen Palm als Beispiel für die “literarischen Meisterwerke” der Sportberichterstattung dieser Zeit bringen wollte, welcher jedoch der Diskussion einen schalen Beigeschmack verlieh, zumal der Moderator nicht kraft seiner Moderatorenfunktion fähig war, diese Inhalten klar in das heutzutage angemessene Licht zu rücken.

Palm: “Zürich ist zwar doppelt so groß wie der Zentralfriedhof aber nur halb so lustig.”

Stattdessen wurde die nun etwas stockende Diskussion wieder in andere, unterhaltsamere Gefilde gelenkt, beispielsweise in die Thematik des fehlenden Bewusstseins in Österreich für den Schweizer Fußball, welche Palm mit oben genanntem Zitat über die vermeintliche Langeweile der Schweiz garnierte. Martin Blumenau durfte abschließend noch kompakt seine Cordoba-Thesen sowie seine neugewonnene Freude an Teamchef Hickersberger anbringen, ehe die Runde mit den von maximal einem Punkt bis hin zu Viertelfinale+mehr reichenden Chanceneinschätzungen des österreichischen Teams bei der Europameisterschaft den Abend beendete. Einen Abend, der leider nicht so kurzweilig wie der Vorabend war und damit dem insbesondere aufgrund der sicherlich interessanten Anekdoten zum Fußball aus einer anderen Epoche gelungene Buch Palms nicht ganz gerecht wurde.

2008-03-29-um-21-17-43_620.jpg

Foto: LAN / kick08.net

Literatur-EM (1): Brussigs “Schiedsrichter fertig”

29. März 2008 | LAN | 6 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Am ersten Abend der Literatur-EM im Wiener Rabenhof-Theater präsentierte der deutsche Autor Thomas Brussig sein Buch “Schiedsrichter fertig” und diskutierte unter Leitung von Wolfgang Kralicek gemeinsam mit FM4-Moderator Dirk Stermann, ORF-Chefanalytiker Herbert Prohaska und ÖFB-/FIFA-Schiedsrichter Fritz Stuchlik auf unterhaltsame wie interessante Art und Weise verschiedenste Aspekte des Schiedsrichterlebens. Zwei österreichische Fußballexperten einerseits und zwei deutsche Kulturschaffende andererseits sollten in der zweistündigen Diskussion für ein unterhaltsames und friedliches rhetorisches Ländermatch sorgen.

Brussig: “Wer Demokratie will, muss den Schiedsrichter abschaffen.”

Der in der Diskussionsrunde im Gegensatz zum allgemeinen Schiedsrichteranforderungsprofil am Fußballplatz sehr präsente Stuchlik ordnete eingangs den Beliebtheitsgrad eines Schiedsrichters “irgendwo zwischen Politiker und Parksheriff” ein, sein primäres Ziel bestünde darin, “möglichst wenige Fehler zu machen”. Ohne die Schiedsrichter gäbe es am Fußballplatz “Mord und Totschlag”, so die erbarmungslose Analyse des Chefanalytikers Prohaska. Während Schiedsrichter Stuchlik den eklatanten Schiedsrichtermangel in Österreich ansprach, wunderte sich Brussig über diesen Umstand, schließlich werden “viele Jugendliche Schiedsrichter wenn sie als Fußballer nicht weiterkommen“, weshalb es “in Österreich kein Problem sein sollte Schiedsrichter zu finden”. Stuchliks Entschluss für eine Schiedsrichterlaufbahn resultierte aus dem Leistungsabfall gegenüber seinen Fußballerkollegen aufgrund eines Wachstumsschubs in seinen Jugendjahren, darüber hinaus konnte er sich als Fußballinteressierter von seinem Vater in die Südstadt mitgeschleppt nie für die dort beheimatete Admira begeistern. Für Prohaska wenig verwunderlich, schließlich werden seiner Erfahrung nach “alle die als Jugendliche in die Südstadt gehen Schiedsrichter”.

Kralicek: “Fehlentscheidungen sind das Kostbarste, das der Schiedsrichter dem Fußball geben kann.”

Gerade beim Thema Schiedsrichter mangelte es natürlich nicht an Anekdoten: Vom sich übergebenden Unparteiischen beim Wiener Derby über einen endlosen Vortrag Didi Kühbauers bei dessen letztem Ausschluss bis hin zu den Kartenspielen eines Schiedsrichters in einem Länderspiel gegen die DDR reichten diese. Auch praktische Tipps für neue Schiedsrichter, insbesondere sein Auto in den unteren Ligen nie vor dem Stadioneingang und immer in Fahrtrichtung abzustellen oder seine Familie möglichst nicht ins Stadion mitzunehmen, durften nicht fehlen. Und schlussendlich rundeten ein wenig Regelkunde samt Diskussion möglicher Regelauslegungen inklusive einer ausführlichen Beschreibung der Abseitsregel einen sehr unterhaltsamen Fußballdiskussions- und -lesungsabend ab.

P.S.: Aktuelle interessante Termine aus den Bereichen Kultur, Sport, Politik, Soziales, Wissenschaft und Wirtschaft mit EM- bzw. Fußballbezug gibt es seit kurzem im neuen kick08.net Terminkalender, welcher über den gleichnamigen Menüpunkt im Header unseres Blogs erreichbar ist! Darin ist unter anderem auch der heute Samstag um 20 Uhr im Wiener Rabenhof-Theater stattfindende zweite Teil der Literatur-EM mit Kurt Palms “Die Hitzeschlacht von Lausanne” angekündigt.

2008-03-28-um-21-57-45_620.jpg

Foto: LAN / kick08.net

GEWINNSPIEL: 5 Fußballbücher

2. März 2008 | kick08 | 36 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

EURO-Fieber Band 1+2, Feine Fallrückzieher, Europameister Österreich, Beruf Fußballfan

Neben drei Exemplaren des offiziellen EM-Turnierführers gibt es im März fünf weitere lesenswerte, unterhaltsame und interessante Fußballbücher aus dem Pichler Verlag bzw. dem Molden Verlag auf kick08.net zu gewinnen! Das Buch “Feine Fallrückzieher” von Egyd Gstättner enthält eine Fülle lustiger Fußballglossen über Spiele, Spielerpersönlichkeiten, Stadien und andere Phänomene und wurde auf kick08.net bereits in einer ausführlichen Lesungsrezension empfohlen. Ebenso unterhaltsam sind die erfolgreichen Bücher “Beruf: Fußballfan” und “Europameister: Österreich” des Autorenduos Claus Farnberger und Gerald Simon, welche in ihren Büchern Fußball und Literatur aus einer Fan-Perspektive verbinden und damit dem Fan ein literarisches Denkmal setzen wollen. Insbesondere zweiteres Buch stellt dank abwechslungsreicher Texte über den im Titel manifestierten Weg Österreichs zum EM-Titel, Tipps für die Fanmeile, internationale Fanschicksale, EM-Maskottchen und andere Kuriositäten kurz vor der EM ein unterhaltsames Standardwerk für alle Fußballfans und EURO-Interessierten dar. Zu guter Letzt bietet das von den Autoren Peter Klöbl und Peter Linden stammende offizielle EM-Buch des ÖFB mit dem treffenden Titel “EURO-Fieber” in Band 1 nicht nur zahlreiche Exklusivfotos, Hintergrundinfos, Rückblicke und Mannschaftsanalysen sondern auch einen Kupon, der zum Bezug des nach der EM erscheinenden 2. Bandes berechtigt. Alle Bücher erhält man ab sofort im Buchhandel bzw. können von vier glücklichen Gewinnern hier auf kick08.net gewonnen werden!

Wer eines der Bücher gewinnen will, muss dafür lediglich einen Kommentar unter diesen Gewinnspiel-Artikel posten - der Inhalt des Kommentars ist egal, lediglich eine gültige, aktuelle E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht!) muss angegeben werden, um den/die GewinnerIn kontaktieren zu können. Einsendeschluss ist der 20. März 2008. Viel Erfolg!

2008-02-29-um-10-45-34_620.jpg

Der/Die GewinnerIn wird per E-Mail benachrichtigt. Einsendeschluss ist der 23. März 2008. Die Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass ihre E-Mail-Adressen für mögliche Info-Newsletter von kick08 gegen jederzeitigen schriftlichen Widerruf verwendet werden. Die Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Bargeldablöse. kick08 trägt die Versandkosten nur innerhalb Österreichs. Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das Team von kick08 ist nicht teilnahmeberechtigt.

GEWINNSPIEL: EM-Turnierführer

2. März 2008 | kick08 | 34 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Drei Exemplare des offiziellen EM-Turnierführers aus dem Chronik-Verlag gibt es im März bei kick08.net zu gewinnen! Der erst vor kurzem erschienene Turnierführer bietet auf 152 Hochglanzseiten mit zahlreichen sehenswerten Fotos auch umfassende Informationen über die Teilnehmerländer, Stadien und Begegnungen. Wer darüber hinaus Wissenswertes zur Bedeutung und Entwicklung des Fußballs in den einzelnen Ländern, Rückblicke auf wichtige Momente der Fußballgeschichte oder Portraits ausgewählter Spielerpersönlichkeiten lesen möchte, bekommt im offiziellen EM-Turnierführer eine Fülle an interessanten Artikeln und Informationen. Als besonderes Extra liegt jedem Buch ein großer, herausnehmbarer Spiel- und Tipp-Plan im praktischen Posterformat bei! Den offiziellen EM-Turnierführer erhält man ab sofort zum Preis von EUR 9,95 im Buchhandel bzw. mit etwas Glück eines von drei Exemplaren hier beim kick08.net-Gewinnspiel!

Wer ein Exemplar des Buchs gewinnen will, muss dafür lediglich einen Kommentar unter diesen Gewinnspiel-Artikel posten - der Inhalt des Kommentars ist egal, lediglich eine gültige, aktuelle E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht!) muss angegeben werden, um den/die GewinnerIn kontaktieren zu können. Einsendeschluss ist der 20. März 2008. Viel Erfolg!

2008-02-29-um-10-33-25_620.jpg

Der/Die GewinnerIn wird per E-Mail benachrichtigt. Einsendeschluss ist der 23. März 2008. Die Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass ihre E-Mail-Adressen für mögliche Info-Newsletter von kick08 gegen jederzeitigen schriftlichen Widerruf verwendet werden. Die Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Bargeldablöse. kick08 trägt die Versandkosten nur innerhalb Österreichs. Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das Team von kick08 ist nicht teilnahmeberechtigt.

Buchtipp: Feine Fallrückzieher

9. Februar 2008 | LAN | 3 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Eine “Fußballsatire mit Pfiff” sei das neue Buch “Feine Fallrückzieher” von Egyd Gstättner, so versprach es der Flyer im Lesezeichenformat, welcher beim heutigen Lesungsmatinee in der Buchhandlung Morawa im ersten Wiener Gemeindebezirk zur Begrüßung auf den Sesseln lag. Bereits dessen Rückseite ließ mit einem Ausschnitt aus dem Text “Deutschland - unser dritter Gegner” darauf schließen, dass der Anspruch, den österreichischen Fußball mit Satire zu verbinden (oder wie in den Einleitungsworten angemerkt wurde: “da haben sich zwei gefunden”) mehr als erfüllt wurde. Über den Unterschied zwischen einem (deutschen) Bundestrainer und einem (österreichischen) Teamchef ist dort zu lesen:

“Ein Bundestrainer lässt sich zu Siegen gratulieren. Ein Teamchef muss Niederlagen erklären. Am Rücken des Bundestrainers steht Mercedes, am Rücken des Teamchefs Burgenland.”

Zu Beginn las Gstättner aus dem Vorwort des Buches, welches seine Auffassung des Fußballs als “Alltagskulturgut der Masse”, als “Botschafter des Kapitalismus der auch diese Ära überleben wird”, als “Spiegelbild der ganzen Welt”, kurzum als “Lebensäußerung” darlegt. Fußball vermischt sich bereits im Vorwort mit Politik und Kultur, und auch die Chancen der Österreicher werden auf den einleitenden Seiten anhand eines göttlichen Vergleichs angeschnitten: “Der Papst ist Deutscher, der letzte Papst war Pole, die Chancen stehen schlecht, (außer) der nächste Papst wird Kroate oder Österreicher.”

2008-02-09-at-11-24-58_620.jpg

Neben dem Vorwort wählte der Autor drei Texte aus seinem Buch, ersteren aufgrund des hohen Frauenanteils bei seinen Lesungen mit dem prägnanten Titel “Was ist Abseits?”, zweiteren als Wien-Bezug zum Thema “Der Chefanalytiker” und letzteren zum dieser Tage omnipräsenten Thema “Cordoba”. Gstättner gibt einen satirischen Einblick in ein passivfußballbedingtes Beziehungsdrama, widerlegt abstruse Abseitserklärungen der Frau des Kärntner Landeshauptmanns und erklärt im Gegenzug selbst was alles “Abseits” ist, nicht nur am Fußballplatz. Vom “Fetzenschädel” bis zur “schwarzen Sau” darf im literarisch gelungenen Werk, welches auch für Nicht-Fußballinteressierte eine unterhaltsame Lektüre darstellen sollte, kein fußballatmosphärischer Kraftausdruck fehlen. Die “Metastasen der Fachsimpelei” seien die sprachlichen Ergüsse des Chefanalytikers, das “Paraphrasieren der No-na Phrasen des Moderators” seine Aufgabe und der Beruf an sich ein “Einzelberuf wie Papst, Bundespräsident, Landeshauptmann oder Highlander”. Eine pointiertere Beschreibung der Rolle des Chefanalytikers, hierzulande beinahe schon seit Menschengedenken ausgefüllt durch Schneckerl Prohaska, hat man bislang jedenfalls noch nicht vorgefunden.

Gleiches gilt für Cordoba, bzw. dessen unumstrittenen Helden, der laut Gstättner “von Barcelona geträumt hat, aber in Mödling aufgewacht” ist. Krankl, der Beweis, dass “Fußball eine Droge ist, er unter Drogen steht, Drogen ins Unheil führen auch wenn die Droge Fußball ist”, Krankl, der “mitten am Trip für unangenehme Botschaften aus der Wirklichkeit nicht empfänglich” war, Krankl, auf den das “idolsüchtige Österreich nicht verzichten wird”. Wäre man nun geneigt zu sagen, dass bei der Fülle an unterhaltsamen, “irreregulären” Krankl-Zitaten eine darauf aufbauende Satire keine große Besonderheit darstellt, so wird man von Gstättners Fähigkeit, ungewöhnliche Zusammenhänge und Gedankengänge herzustellen, Originalzitate mit süffisanten Anmerkungen und Kommentaren zu verschmelzen und dies in eine sehr pointierte und unterhaltsame Sprache zu bringen, eines Besseren belehrt: kurzum, eine sehr gelungene Samstagvormittagslesung, deren abschließendes Fazit eine klare Buchempfehlung darstellt.

Das Buch “Feine Fallrückzieher” von Egyd Gstättner ist im Pichler Verlag erschienen und zum Preis von EUR 19,95 im Buchhandel, beispielsweise bei Morawa-Buch, erhältlich.

GEWINNSPIEL: 50 Jahre EM-Geschichte(n)

13. Januar 2008 | kick08 | 47 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Gleich im ersten Gewinnspiel auf kick08 gibt es einen besonderen Fußballleckerbissen zu gewinnen: kick08 verlost 1 Exemplar vom kick08-Buchtipp “50 Jahre EM-Geschichte(n)“, einem lesenswerten, aktuellen Fußballbuch über die Geschichte der österreichischen Nationalmannschaft und der Europameisterschaft mit zahlreichen Anekdoten, Berichten und Informationen. Wer das fast 400 Seiten umfassende Werk gewinnen will, muss dafür lediglich einen Kommentar unter diesen Gewinnspiel-Artikel posten - der Inhalt des Kommentars ist egal, lediglich eine gültige, aktuelle E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht!) muss angegeben werden, um den/die GewinnerIn kontaktieren zu können. Einsendeschluss ist der 31. Jänner 2008. Viel Erfolg!

Wir danken dem Echomedia-Verlag für die Zurverfügungstellung des Preises!

gewinnspiel.jpg

Gratulation an Los Nr. 4 alias funkychina, der von unserer Glücksfee gezogen wurde! Sein Kommentar “and the winner is … funkychina” war also ein gutes Omen.

2008-02-03-at-19-08-08_620.jpg

Der/Die GewinnerIn wird per E-Mail benachrichtigt. Einsendeschluss ist der 31. Jänner 2008. Die Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass ihre E-Mail-Adressen für mögliche Info-Newsletter von kick08 gegen jederzeitigen schriftlichen Widerruf verwendet werden. Die Daten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Bargeldablöse. kick08 trägt die Versandkosten nur innerhalb Österreichs. Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das Team von kick08 ist nicht teilnahmeberechtigt.

Buchtipp: 50 Jahre EM-Geschichte(n)

13. Januar 2008 | LAN | 2 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

“50 Jahre EM-Geschichte(n)- Nostalgie & Realität von 1958 bis 2008 - Traumziel Wien” - diesen langen aber umso treffenderen Titel trägt ein vor rd. einem Monat im Echomedia-Verlag erschienenes Buch des Wiener Fußballhistorikers Prof. Hans Hofstätter, der in seinem Buch gemeinsam mit seinem Sportjournalistenteam nach mehr als einem Jahr Arbeit “Nostalgie und Realität” lebendig macht sowie über “Tragödien und Triumphe, Sternstunden und Schrecksekunden” erzählt und dabei das Herz jedes bücherliebenden österreichischen Fußballfans höher schlagen lässt: eine einmalige Ansammlung von Informationen, Portraits, Berichten, Fotos und Kuriositäten bietet auf fast 400 Seiten einen gleichsam unterhaltsamen wie informativen Einblick in die Geschichte der Nationalmannschaft und der Europameisterschaft.

2008-01-13-at-18-55-16_620.jpg

Stichwort Nationalteam: hier kommt eine Vielzahl prominenter Protagonisten der Vergangenheit, Gegenwart und hoffentlich erfolgreichen Zukunft zu Wort, egal ob Teamspieler, ÖFB-Präsident, EM-Organisator oder Zeugwart, welche allesamt im Zuge spannender Berichte, welche durch einen Mix an persönlichen und allgemeinen bzw. sportlichen Informationen beeindrucken, interessante Einblicke in die Geschichte des österreichischen Fußballs sowie die aktuellen Entwicklungen des Nationalteams geben. Prohaska, Senekowitsch, Herzog, Stessl, Vastic, Hickersberger, Mauhart, Schachner, Lindenberger, Elsner oder Stranzl bzw. Panenka, Löw, Trapattoni, Platini oder Hrubesch, um nur einige der vielen Persönlichkeiten in diesem Buch zu nennen. Zahlreiche starke Aussagen - nicht nur von Ex-Teamchef Krankl (”Nur mir hätte es gebührt, dieses Team zur EM zu führen”) oder den Ex-Teamspielern Schachner (zu Gijon: “Krankl spielte schon Libero und ich hab immer noch nichts bemerkt”) und Ogris (zu Faröer: “Ich bin überzeugt davon, wenn ein einziger Austrianer eingelaufen wäre, hätten wir die Partie nie verloren”) - sorgen dabei für Unterhaltung.

2008-01-13-at-18-51-41_620.jpg

Stichwort Europameisterschaft: von Rückblicken über vergangene Europameisterschaften, über die Bewerbung, organisatorischen Belange und sportliche Vorbereitung bis hin zu Portraits aller Gruppen und Stadien reicht die Palette an Informationen. Die zahlreichen Anekdoten bringen neben historischen Fotodokumenten wie einem Bild des Wiener Stadions mit 90.000 Zuschauern beim 3:0 gegen Spanien im Jahr 1960 selbst für eingefleischte Fußballfans viele interessante, neue Kuriositäten ans Tageslicht: Beispielsweise dass Franz Wohlfahrt 1991 ein Angebot von Manchester United bekam, die Wiener Austria jedoch 35 Millionen Schilling Ablösesumme verlangte, woraufhin die Red Devils deren spätere Tormannlegende Peter Schmeichel um ein Fünftel dieser Summe engagierten. Manchester United ist übrigens der Traumverein von Erwin Hoffer, auch dies erfährt man im Buch. Aber auch dass Ronald Gercalius Opa einer der besten Torhüter Albaniens war, wie Hans Krankl mit zwei Watschen die Fußballkarriere Andi Herzogs rettete oder dass Ex-Veilchen Toni Pfeffer zum ersten Training bei der Austria mit einer Rapid-Fahne im Auto kam.

2008-01-13-at-18-57-09_620.jpg

Wer dieses Buch, das jedem Fußballfan zu empfehlen ist, lesen möchte, kann es um EUR 29,90 im Buchhandel kaufen oder ein Exemplar beim ersten kick08-Gewinnspiel gewinnen! Viel Spaß!

Linktipps: APA-Presseinfo, Echomedia-Presseinfo