Frankreich: Das 0:0 gegen Rumänien macht es für die Franzosen in der Horrorgruppe C um nichts leichter. Jetzt warten die starken Holländer und im letzten Spiel wohl besonders entschlossene Italiener.

Rumänien: Die Abwehr stand gut, nach dem zufriedenstellenden Remis gegen Frankreich will man nun die Italiener zur Verzweiflung bringen.

Italien: Toni und Di Natale total abgemeldet, erst Del Piero brachte gegen Ende neuen Schwung. Wer seine Torchancen nicht nutzt, wird bitter bestraft – der bemitleidenswerte EM-Topfavorit steht nach der Auftaktniederlage vor dem Abgrund.

Niederlande: Van der Saar, Sneijder und Van Nistelrooy als Väter einer Glanzvorstellung in Orange. Eiskalt, effektiv und hinten selbst gegen Italien sicher – mit diesem Sieg haben sich die Niederlande für den EM-Titel empfohlen.