Gastkommentar von Wolfgang

Ende April war es so weit, das von vielen heiß ersehnte Panini-Album zur Fussball EM war endlich erhältlich. Mein erster Weg führte mich zu einem bekannten Fastfoodrestaurant, da hier das Album und die Sticker bereits zwei Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart erhältlich waren. Doch nach der Euphorie folgte schnell die Ernüchterung! Zu allererst stach mir das gestalterisch eher dürftige Design des Albums ins Auge aber – wer weiß – vielleicht ist das ja das neue, puristische Design aus Italien. Eines muss man der Fa. Panini jedoch lassen, sie haben es geschafft das wohl dünnste Papier der Welt beidseitig farbig zu bedrucken und in eine Art „Heft“ zu binden.

Panini überraschte die Sammelfans mit einigen „Extras“, dazu zählten unter anderem die Actionbilder. Auf mich machten diese Sticker jedoch den Eindruck, dass man das Album künstlich aufblasen wollte um somit die Zahl der verkauften Aufkleber konstant hoch zu halten. Wenn dann diese „Actionbilder“ wie im Fall Lukas Podolski noch in Trainingskleidung aufgenommen wurden erübrigt sich jedoch jeder Kommentar. Sehr „interessant“ fand ich auch die Maskottchen, die die Farben der Trikots präsentierten. Diese Idee ist zwar nett, jedoch sollten dann die präsentierten Dressen auch die richtige Farbe haben, was beispielsweise bei Österreich oder den Niederlanden nicht der Fall war. Apropros Niederlande: Die Fans der Oranjes mögen ja sehr lustige Gestalten sein, aber ob man wegen ihnen auf zwei Spieler verzichten muss und stattdessen ein Doppelbild dafür vorsieht sei dahin gestellt…

Die Qualität der Sticker ist (drücken wir es vornehm aus) nicht optimal. Ausserdem gibt es große Schwankungen in der Qualtiät ein und desselben Aufklebers. Besonders auffällig ist dieses Phänomen bei den „Silberstickern“. Bei mir machte sich der Eindruck breit, dass die anfangs nach Österreich und Deutschland ausgelieferten roten Päckchen qualitativ die schlechteren waren – ein Schelm wer Böses denkt…

Eine Erklärung für den fast schon sündhaften Preis von 0,60 Euro für 5 Sticker könnte sein, dass bei Panini noch viel Handarbeit dahinter steckt. Denn die Aufkleber sind ungefähr so gerade zugeschnitten wie Schnittmuster in einem Kindergarten. Daraus folgt, dass auch ein sorgfältig geklebtes Album an der einen oder anderen Stelle einen sehr „kindlichen“ Eindruck erweckt. Noch schlimmer wiegt dieses Problem bei den Mannschaftsfotos hier kann es aufgrund der „Schnitttoleranzen“ von bis zu zwei Milimeter schon mal dazu kommen, dass Christiano Ronaldo uns etwas „deformiert“ aus dem Album entgegenlächelt. Handarbeit darf man auch beim Anmischen der Farben vermuten. Denn sieht bei einem Aufkleber beispielsweise Alex Manninger gesund gebräunt aus, erweckt er auf einem Anderen den Eindruck, als wäre er im Solarium eingeschlafen. Besonders eklatant ist auch dieses Problem bei den Mannschaftsfotos. In meinem Fall sind die Trikots der Kroaten blau/violett. Eine eher gewöhnungsbedürftige Farbkombination (auch für einen Fan der Salzburger Austria). Ich persönlich würde lieber auf diesen individuellen Touch verzichten und hätte gerne farbechte und gerade geschnittene Sticker.

Die Vorgehensweise der Firma aus Italien hat für mich beinahe den Anschein von gezielter Abzocke, denn einerseits die Qualität der Aufkleber und des Albums zu senken, den Preis jedoch um 20% zu erhöhen ist schon mehr als dreist! Den Sammelfans bleibt nur noch die Hoffnung, dass es bei Panini zu einem Umdenken kommt bzw. dass endlich einmal eine andere, engagiertere Firma den Zuschlag der FIFA/UEFA erhält! In diesem Sinne wünsche ich allen Sammlern noch viel Spaß und uns Österreichern viel Erfolg bei der Europameisterschaft!

Fotos: LAN/kick08.net