Man kann über Teamchef Hickersberger ja einiges sagen. Die Titulierung als Faröer-Pepi führt wohl die Hitparade an. Hickersberger hat jedoch auch ein gewisses komödiantisches Talent. Nicht nur, wenn es darum geht, Kienast einzuwechseln und Hoffer auf der Bank darben zu lassen, sondern auch verbal. Einmal mehr bewiesen hat er dies in der heutigen Pressekonferenz. Befragt nach den Auswirkungen seiner öffentlichen Kritik an Martin Harnik und der Rolle der Medien als Motivationshilfe antwortete er:

„Gibt es einen Paragrafen zum Mißbrauch der Medien? […] Und das dem Josef aus Amstetten.“

Somit wird Josef H., der Amstettener, unfreiwillig (?) zur ganz großen Hoffnung für Österreichs leicht ergraute Kabarettszene.