Jürgen Macho wurde im ersten Teil unseres basisdemokratischen Aufstellungspokers ins Tor gewählt, vergangene Woche formierte sich mit Garics-Stranzl-Prödl-Pogatetz die Viererkette. Dabei landete Teamrückkehrer Pogatetz auf dem ersten Platz, 9 von 10 Umfrageteilnehmern sahen den England-Legionär in ihrer Abwehr. Knapp dahinter folgte mit 88% Youngster Sebastian Prödl, mit Respektabstand lagen Martin Stranzl (67%), den der eine oder andere vielleicht im defensiven Mittelfeld sieht, und György Garics (52%) auf den weiteren Plätzen. Österreichs teuerster Fußballexport, Paul Scharner, landete mit 35% der Stimmen auf dem bei einer Viererkette undankbaren fünften Platz. Martin Hiden bekam übrigens zwei Stimmen (eine von ihm selbst und eine von Ronald McDonald).

Diese Woche gilt es bei der aktuellen Umfrage nun die maximal fünf Plätze im Mittelfeld zu vergeben, insgesamt 20 (!) Kandidaten stehen zur Auswahl. Wir freuen uns wieder über zahlreiche Teilnehmer bei unserer Umfrage!

2008-03-26-um-20-25-40_620.jpg