Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 576

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 576

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 576

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 576

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 593

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 687

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 687

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 687

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 687

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 710

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/wp-db.php on line 58

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/cache.php on line 99

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/cache.php on line 404

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/theme.php on line 576

Strict Standards: Non-static method sem_google_analytics::init() should not be called statically in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/sem-google-analytics/sem-google-analytics.php on line 343
LAN | kick08
Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 933

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method sem_google_analytics::display_script() should not be called statically in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/plugin.php on line 311

Strict Standards: Non-static method sem_google_analytics::get_options() should not be called statically in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/sem-google-analytics/sem-google-analytics.php on line 95

Warning: ob_start(): non-static method sem_google_analytics::track_links() should not be called statically in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/sem-google-analytics/sem-google-analytics.php on line 178

Auf wiedersehn, auf wiedersehn! Das war kick08.net

3. Juli 2008 | LAN | 18 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

kick08.net, das österreichische Qualitätsblog zur UEFA EURO 2008, ist hiermit offiziell beendet. Die Europameisterschaft ist Vergangenheit und somit ist es für uns an der Zeit, mit einem kurzen Rückblick auf kick08.net und das Großereignis einen Schlussstrich zu ziehen.

*** Zahlen, Fakten, Analysen ***

Ein paar Statistiken zu Beginn: 327 Artikel mit insgesamt fast 100.000 Wörtern und mehr als 2.000 dazugehörigen Comments, 25 Umfragen, 15 Gewinnspielpreise und 12 Fotoshows gab es seit 23. November 2007 in mehr als sieben Monaten auf kick08.net. Davon wurden allein 85 Artikel (26,0% der gesamten Artikel) im EM-Monat Juni verfasst. Mehr als 47.000 Besucher besuchten insgesamt unseren EM-Blog, wovon 43,4% der Besucher unsere Seite mit Mozilla Firefox und 43,2% mit Microsoft Internet Explorer ansteuerten. Das Podium in Punkto Herkunftsländer unserer Besucher teilen sich Österreich mit 64,4%, Deutschland mit 27,2% und die Schweiz mit 4,0% der Besucher. Dank unserer ausgezeichneten Präsenz bei Google bzw. Google News fanden zahlreiche Besucher über die populäre Suchmaschine zu uns, insbesondere mit den Top10-Suchbegriffen “kick08“, “Europeada“, “EM Tippplan“, “EM Spielplan zum Ausfüllen“, “kick 08“, “Jimmy Hoffer“, “Deutschland Portugal“, “Christoph Hünseler” und “EM Tipplan“. Ebenfalls unter den zahlreichen Suchbegriffen befinden sich einige Kuriositäten wie “Lizzy Engstler nackt“, “Hickersberger beschimpft Burgtheater“, “Sex - ein süßer Sport“, “Friedrich Stickler schwul” oder “Wer nicht hüpft der ist ein Piefke“. Insbesondere möchten wir uns bei jenen Besuchern, die nach der sexuellen Orientierung von Buffon, Cannavaro, Cordoba, Effenberg, Goldberger, Harnik, Iglesias, Ivanschitz, KHG, Kienast, Klagenfurt, Konsel, Krankl, Kuchl, Ljungberg, Linz, Manninger, ÖFB, Palfrader, Payer, Plautz, Prödl, Rolfes, Ronaldo, Scharner, Stickler, Stuchlik, Trix+Flix und Würstelstand (!) gesucht haben, entschuldigen, dass wir vermutlich keine befriedigende Antwort auf ihre Fragen liefern konnten.

Zurück zur Statistik: Im EM-Monat Juni wurde nicht nur der Allzeit-Besucherrekord mit 1.130 Besuchern am 9. Juni, dem Tag nach dem missglückten ersten EM-Auftritt Österreichs, erreicht, sondern auch ein täglicher Besucherschnitt von 618,3 Besuchern erzielt. Zwischen der Ausstrahlung der verheißungsvollen TV-Doku “Das Wunder von Wien” am Tag vor EM-Beginn und dem Begraben der österreichischen EM-Hoffnungen am Tag der Niederlage gegen Deutschland betrug der tägliche Besucherdurchschnitt sogar 895,2 Besucher. Insgesamt verzeichnete kick08.net drei Mal vierstellige Besucherzahlen, nämlich am Tag vor dem EM-Auftakt (1.074), am Tag nach dem ersten Österreich-Spiel (1.130) und am Tag des Entscheidungsspiels gegen Deutschland (1.093).

*** Hinter den Kulissen von kick08.net ***

Doch nun genug der Zahlen, schließlich haben vielmehr die Wörter den Reiz von kick08.net ausgemacht: Mit einem Team aus sechs jungen, fußballaffinen Menschen samt versierter Blog-/Journalismuserfahrung wollten wir in einem unabhängigen, nichtkommerziellen EM-Blog einen differenzierten Blick auf die Europameisterschaft werfen und neben sportlichen Themen insbesondere soziale, politische, wirtschaftliche, kulturelle und andere Aspekte des Großereignisses aufzeigen. Dabei hatten Nachhaltigkeitsthemen ebenso Platz wie Genderfragen, wurden Sicherheitsbedenken genauso behandelt wie Kommerzialisierungstendenzen oder kamen Fußballproduktionshintergründe genauso zur Sprache wie Politikparalellen, um beispielhaft nur einige Aspekte unserer nichtalltäglichen Sportberichterstattung zu nennen. Egal ob Kommentare, Analysen, Satiren, Spielberichte, Rubriken à la “Wer ganz bestimmt nicht Europameister wird”, Nachbetrachtungen, Interviews, Liveblogs, Videobeiträge oder Fotoshows - kick08.net bot ein breites Spektrum an Themen und Textformen, welches durch besondere Specials wie Gewinnspiele, Tippspiel, Spielplan oder Umfragen ergänzt wurde.

Das kontinuierliche Screening von Onlinemedien, Lesen von Tageszeitungen, Beobachten des Sportgeschehens, Besuchen von Podiumsdiskussionen u.a. Veranstaltungen sowie Verarbeiten von Presseaussendungen sorgten für einen ständigen Informationsflow, das Team von kick08.net war tagtäglich auf der Suche nach den interessantesten, kuriosesten und abwechslungsreichsten Themen der Europameisterschaft. Nicht selten war kick08.net dabei schneller als zahlreiche traditionelle und neue Medien des Landes, häufig war man zumindest pointierter, kritischer oder diversifizierter als ebendiese. Die langjährige Erfahrung der Blogger aus früheren Projekten sicherte dabei eine durchwegs hohe Qualität. Virtuelle Besprechungen gab es beinahe täglich, kommuniziert wurde primär über mehrere digitale Kommunikationskanäle von Mobiltelefon über E-Mail bis hin zu Skype. Darüber hinaus wurden persönliche Treffen und andere gemeinsame Aktivitäten zum Gedankenaustausch und Kennenlernen genutzt, weshalb ein fachlich sehr gutes Team auch auf zwischenmenschlicher Ebene sehr gut harmonierte.

*** Internet, Zeitung, Radio, Fernsehen und am Ende die ganze Welt ***

Neben dem breiten Angebot hier im Blog war kick08.net sowohl auf anderen Websites als auch in anderen Medien präsent. Egal ob (Fußball-)Blogs aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, das größte finnische Fußballfanportal, ein deutsches Blogjournal oder die Wahl zum derStandard.at Fanfoto der EM - zahlreiche Onlinemedien wurden in den vergangenen Monaten auf kick08.net aufmerksam und griffen unsere Berichterstattung durchwegs positiv auf. Auch traditionelle Medien wie insbesondere Regionalzeitungen und Special Interest Publikationen aus dem Dunstkreis der kick08.net Blogger berichteten regelmäßig über unser Qualitätsblog zur Fußball-EM. Darüber hinaus wagten wir mit der Produktion von eigenen Radio B138 EM-Studios, der Gestaltung eines FM4 Jugendzimmers und dem Mitwirken in einem ARTE-Fernsehbeitrag den transmedialen Schritt ins Radio und Fernsehen. Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an Martin Obert (Freies Radio B138), Elisabeth Scharang (FM4) und Pierre-Olivier Francois (ARTE) für ihre diesbezügliche Unterstützung!

Diese mediale Präsenz sowie der fast weltweite Besucherzuspruch führte schlussendlich sogar zur nicht ganz ernst gemeinten Prognose namens Twinni-Verschwörung gemäß welcher kick08.net in Anlehnung an sein Faible für eine bestimmte Eissorte sich die ganze Welt unterwerfen würde. Dies ist jedoch leider bis heute nicht eingetreten, womit die Gefahr einer globalen Diktatur durch die Neigungsgruppe Kantersieg leider auf absehbare Zeit gebannt sein dürfte und dieses Vorhaben in Zukunft anderen Fußballblogs überlassen wird.

*** Danke ***

Somit gilt abschließend unser besonderer Dank unseren treuen LeserInnen bzw. ZuhörerInnen, KommentarschreiberInnen und GastbeitragverfasserInnen. Ohne den regen Besucherzuspruch, die interessanten Diskussionen und die zahlreichen positiven Rückmeldungen wäre ein nichtkommerzielles Projekt dieser Größenordnung nicht möglich gewesen! In diesem Sinne Danke für mehr als sieben Monate treuer Besuche auf unserem Blog!

Eure Neigungsgruppe Kantersieg von kick08.net,

Andreas Lindinger (LAN), Christoph Weiermair (cdw), Michael Moser (mig), Brigitte Theißl (the), Michael Matzenberger (mat), Mike Oberbichler (OMI)

Die kick08.net Feedbackrunde…

2. Juli 2008 | LAN | Kein Kommentar »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Gute Ideen sind zum Aufgreifen da, weshalb wir die Idee einer Feedbackrunde von unseren deutschen Kollegen vom EURO 2008 Blog gerne aufgreifen und kurz vor den demnächst hier folgenden rückblickenden Schlussworten aus unserer Sicht um eure Rückmeldungen zu kick08.net bitten würden. Nachdem sich das Projekt über mehr als ein halbes Jahr gezogen und dementsprechend teils geplant und teils mit einer gewissen Eigendynamik entwickelt hat, wäre es gerade im Hinblick auf mögliche zukünftige Projekte sehr interessant, direkt von unseren Besucherinnen und Besuchern ein Feedback, beispielsweise zu folgenden Punkten, zu bekommen:

  • Was hat euch gut und was weniger gut gefallen?
  • Wovon hattet ihr genug und was hat euch gefehlt?
  • Welche Themenbereiche haben euch am meisten interessiert?
  • Wie beurteilt ihr die Ausflüge in andere Medien (Radio, Fernsehen, andere Websites)?
  • Welche Verbesserungsvorschläge/Ideen habt ihr für zukünftige ähnliche Projekte?
  • Wie seid ihr zu kick08.net gekommen und warum seid ihr hier geblieben? Welche anderen EM-Blogs habt ihr regelmäßig verfolgt?
  • Wie beurteilt ihr kick08.net als Gesamtes bzw. wie sehr ihr es im Vergleich zu anderen nichtkommerziellen bzw. kommerziellen Angeboten?
  • Allfälliges?

Wir freuen uns über jegliche kritische, lobende, anregende, etc. Worte. Vielen lieben Dank im Voraus für eure Rückmeldungen!

Eure Unterstützung ist gefragt - kick08.net goes Fanfoto der EM auf derStandard.at!

2. Juli 2008 | LAN | 5 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

20 Fotos stehen bei der Umfrage zum Fanfoto der EM auf derStandard.at zur Auswahl, davon stammen zwei Fotos von kick08.net und haben im Sinne der differenzierten Berichterstattung unseres Blogs einen interessanten Politikbezug: Bild Nr. 6, welches beim Verfassen dieses Beitrags die Wertung anführte, zeigt Alfred Gusenbauer - oder ist es doch Hans Krankl? Jedenfalls eine sportpolitische Symbiose des wahrscheinlich kritisiertesten Bundeskanzlers mit dem kritisiertesten Teamchef der letzten Jahrzehnte, zweier Personen die das Volk scheinbar einfach nicht von ihrem vermeintlichen Können überzeugen können. Bild Nr. 10, welches leider abgeschlagen zu sein scheint, zeigt Heinz Fischer als patriotischen Präsidenten, der vor dem Schlagerspiel zwischen Österreich und Deutschland dem am Public Viewing Eingang Heldenplatz wartenden Volk mit einer rot-weiß-roten Fahne einheizt.

In diesem Sinne wären wir euch für eure Stimme, am besten für Foto Nr. 6 (Andreas Lindinger), sehr dankbar! Zur Abstimmung: http://derstandard.at/?id=3397273

Vielen lieben Dank!

ÖFB-Optionstickets: Volles Geld zurück!

1. Juli 2008 | LAN | 6 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Einige tausend Österreicher haben so sehr an einen Viertelfinaleinzug des Nationalteams geglaubt, dass sie dafür sogar zwei, drei Monate auf einen Batzen Geld verzichteten und diesen in rot-weiß-rote Optionstickets investierten. In meinem Fall waren dies beispielsweise EUR 1.419,- für vier Finaltickets inklusive 12 Euro für den Versand der Karten - eine zugegebenermaßen so irreale Investition, die man nur macht, wenn man von der Erwartungshaltung mancher Medien komplett geblendet wurde oder zumindest damit zufrieden war, nach der EM laut AGB den vollen Rechnungsbetrag zurückzubekommen. Jenen Rechnungsbetrag, der sich laut Rechnung aus einem Kartenwert von EUR 1.407,- plus einer Versandgebühr von EUR 12,- zusammensetzte, und zu dem die “Allgemeinen Richtlinien des ÖFB zu Kartenanträgen für die UEFA EURO 2008″ Folgendes zu sagen hatten: “9.5) (…) Im Falle der Nichtqualifikation wird der Rechnungsbetrag rückerstattet.”

Umso überraschter war ich als mir Ende Juni entgegen anderslautender Ankündigung nicht der Rechnungsbetrag, sondern lediglich der Rechnungsbetrag abzüglich der Versandkosten rückerstattet wurde. Verwunderliche, da wohl weder der ÖFB noch deren Ticketpartner ÖTicket davon ausgehen, dass die Fans in der Aussicht auf eine irreale Finalspielteilnahme 12 Euro quasi aus dem Fenster werfen würden. 12 Euro pro Versand, die - sollten sie überhaupt den Versandkosten entsprechen - bei einem geschätzten überwiesenen Betrag in siebenstelliger Höhe für die gesamten Optionstickets, innerhalb der zwei, drei Monate mit geringstem Risiko noch dazu ein Vielfaches der gesamten Versandkosten an Zinsen gebracht hätten.

Somit freute es mich, dass man sich bei ÖTicket nach zweimaliger Mailanfrage ohne jeglicher Gegenargumentation einsichtig zeigte und mir die Versandkosten ebenfalls rückerstatteten. In diesem Sinne, kann man nur jedem weiteren Optionsticketinhaber empfehlen, ebenfalls auf sein Recht gegenüber den offiziellen AGB der Ticketvergabe zu bestehen und sich die Versandkosten ggf. mit einem kurzen Mail an CustomerCare@oeticket.com zurückzuholen. Viel Erfolg wünscht kick08.net, Ihr Konsumentenschutzblog…

Erstes Interview mit unserem Auflaufkind Nadine

30. Juni 2008 | LAN | 5 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Nadine Neubauer aus Kremsmünster war gestern eines der beiden österreichischen Auflaufkinder beim EM-Finale zwischen Spanien und Deutschland im Wiener Ernst Happel Stadion. Wie sie das Auflaufen mit einem deutschen Star erlebt hat, erzählte sie kick08.net in einem ersten Interview.

kick08.net: Nadine, du durftest im Zuge der Mc Donald’s Fußballeskorte mit einem Fußballer auflaufen. Wie hat es dir gefallen?
Nadine: Eh voll gut.

kick08.net: Mit welchem Spieler bist du aufgelaufen?
Nadine: Mit Thomas Hitzlsperger von Deutschland.

kick08.net: Hat er vor dem Spiel mit dir geredet oder war er auch etwas nervös?
Nadine: Ich glaube er hat nichts gesagt. Aber er hat so stark geschwitzt, dass meine Hand auch angeschwitzt wurde.

kick08.net: Zu wem hast du gestern geholfen? Wärst du lieber mit einem Spanier aufgelaufen?
Nadine: Ja, weil ich zu Spanien geholfen habe.

kick08.net: Wo hast du das Spiel danach verfolgt und wie hat es dir gefallen?
Nadine: Beim Papa auf der Tribüne. Das Spiel hat mir eh auch gut gefallen.

kick08.net: Bei der Siegerehrung hattet ihr auch noch einen Auftritt. Was habt ihr da gemacht?
Nadine: Wir haben uns auf die Stufen gestellt, wo die Spieler raufgingen, und haben Fahnen geschwenkt.

kick08.net: Von wo waren die anderen Auflaufkinder?
Nadine: Aus ganz Europa. Aus Wien, der Schweiz, Deutschland, Spanien, Malta, Russland und so weiter.

kick08.net: Was habt ihr eigentlich den ganzen Nachmittag vor Spielbeginn gemacht?
Nadine: Das Einlaufen geübt und miteinander gespielt. Außerdem haben sich Trix und Flix vor dem Spiel in unserem Zimmer versteckt und haben uns erschreckt.

kick08.net: Und was habt ihr alles bekommen?
Nadine: Einige Leiberl und Hosen, Fußballschuhe, Trainingstasche, Webcam, Urkunde, Original-Eintrittskarte und noch ein paar Sachen.

kick08.net: Vielen lieben Dank für das Interview.

Fotoshow: EM-Finale im Stadion

30. Juni 2008 | LAN | 1 Kommentar »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Fotos: Roland Neubauer, LAN/kick08.net

Fotoshow: EM-Finale in der Fanzone

30. Juni 2008 | LAN | Kein Kommentar »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Fotos: LAN/kick08.net

Unser Auflaufkind Nadine ist bereit fürs Finale!

29. Juni 2008 | LAN | 7 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Nur noch wenige Stunden bis zum Ankick im EM-Finale zwischen Deutschland und Spanien! Nadine und die 21 weiteren Auflaufkinder aus ganze Europa sind schon am Üben für das Einlaufen und die Siegerehrung…

I had a dream…

29. Juni 2008 | LAN | 7 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Am 14. März erhielt ich eine E-Mail betreffend der erfolgreichen Ticketzuteilung für das Finale mit Beteiligung der österreichischen Nationalmannschaft, mehr als drei Monate lang hielt sich fortan in mir der bedingungslose Glaube an das schier Unmögliche, ehe diesem am 16. Juni von Michael Ballack per Freistoß ein frühzeitiges, bitteres Ende bereitet wurde. Jenem Michael Ballack, der zur Strafe dafür beim heutigen EM-Finale möglicherweise aufgrund von Muskelproblemen fehlen wird. Eine gerechte Strafe, wie ich meine, schließlich schmerzt es noch heute, folgenden entscheidenden Absatz auf dem Optionsticket zu lesen:

“Dieser Gutschein ist nur gültig bei österreichischer Beteiligung. Die Österreichische Nationalmannschaft bestreitet das Finale in Wien wenn das Halbfinale gewonnen wird.”

Es wäre so schön gewesen…

Die Diktatur der Angepassten

28. Juni 2008 | LAN | 9 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Wir schreiben den Juni des Jahres 2008 als sich inmitten der demokratischen und neutralen Staaten Österreich und Schweiz ein quasi diktatorischer Staat namens UEFA EURO 2008 eingenistet hat und unter Ausnutzung seiner bedingungslosen Allmacht seine Vorstellungen des globalisierten, kapitalistischen Fußballs in die weite Welt tragen will. Eine Vorstellung, die auf mehren Säulen aufgebaut ist und mit Fortschreiten des Turniers die Kohärenz der einzelnen strategischen Elemente immer präsenter werden ließ:

Corporate Design & Sicherheitslüge

Vom Logo bis zum sinnleeren Slogan entspricht alles einer faden Weiterentwicklung des Corporate Designs der WM 2006  - kindisch, verspielt, unkreativ. Als Höhepunkt sind die identitätslosen Maskottchen nicht umsonst als Doppelgänger selbst Sinnbild für ein Corporate Design der Europameisterschaft, welches als einfallslose Kopie des Corporate Designs der letzten Weltmeisterschaft gesehen werden kann. Einhergehend damit sind acht Stadien, denen man nicht zuletzt aufgrund der architektonischen Konformität moderner Fußballarenen und der Aus- und Rückbaufarce die Zweckgebundenheit ansieht und denen auch bei drei Europameisterschaftsspielen keine künstliche Seele eingehaucht werden kann.

Dank eines millionenschweren Sicherheitskonzeptes wurden darüber hinaus Ausschreitungen verhindert, die es auch ohne diesem Aufwand nicht gegeben hätte, da zum einen das gewaltbereite Fußballpublikum wenig Interesse für eine Veranstaltung wie die Europameisterschaft hegt und zum anderen vereinzelte Überreaktionen einfacher behandelt werden hätten können. Stattdessen setzte man auf Repression, Hooligandatenbank und Anlassgesetzgebung, auf übermäßige Security- und Polizeipräsenz sowie auf ein Hochstilisieren des vermeintlichen Gefahrenpotenzials vor EM-Beginn sowie kleinerer Zwischenfälle während der EM, um sich eine mediale Rechtfertigung für diesen ungeheuren Geld- und Personeneinsatz zu erschleichen. All dies steht gemeinsam mit den weiter unten angeführten Kritikpunkten der totalen Kommerzialisierung sinnbildhaft für eine Politik des rücksichtslosen Neoliberalismus, dem auch bei der Europameisterschaft beispielsweise durch die hohen Ticketpreise Einlass gewährt wurde und der die voranschreitende soziale Segregation in unserer Gesellschaft widerspiegelt. Was bleibt ist ein Charme der Gesamtaufmachung des Großereignisses, welcher den Charme des Altherrenvereins UEFA widerspiegelt und dessen mainstreamkonformer Rettungsversuch mittels unpassendem Rahmenprogramm mit peinlichen Zuschauercontests, schlechten Moderatoren, fußballfremder Musik und Nationalhymnenkaraokeschrift in den Stadien kläglich scheiterte.

Gleichschaltung der Medien

Es war das Highlight der Peinlichkeiten dieser EM als im ersten Halbfinale der Bildschirm plötzlich schwarz wurde und hunderte Millionen Fernsehzuschauer weltweit Zeuge der unsinnigen Medienpolitik der UEFA wurden. Diese kontrolliert nämlich allein die Übermittlung der Fernsehbilder aus allen Spielorten an ihre Broadcasting Tochtergesellschaft in Wien, von welcher aus das Fernsehsignal erst in die weite Welt weitergeleitet wird. Dies garantiert, dass die Fernsehbilder zum einen aufgrund immer gleicher Kameraeinstellungen den geringen Anforderungen des oftmals ahnungslosen europameisterschaftlichen TV-Konsumenten entsprechen und zum anderen ein Bild einer vermeintlich heilen Fußballwelt ohne stimmungsvollen Bengalen, kuriosen Flitzern und kritischen Transparenten, dafür mit umso mehr popularitätsgeilen Politikern, desinteressierten VIPs, schönheitsidealentsprechenden Spielerfrauen und freizügigen Fanschönheiten in Großaufnahme übermitteln.

Während die westliche Welt im Falle zensierter Bilder aus China empört aufschreit, nimmt man das Fernsehbildermonopol des Fußballverbandes mit einem gerne bezahlten Millionenaufwand dankend an und frönt sich der medialen Einheitsberieselung. Weitere ein dubioses Licht auf die Behandlung der Meinungsfreiheit werfende Statements und Handlungen der UEFA, wie beispielsweise die vom Österreichischen Journalistenclub beklagten Zutrittsschikanen samt Unterscheidung nach “guten” und “schlechten” Medien im offiziellen Wiener Pressezentrum, unterstreichen die mediale Arroganz des Veranstalters, der sich die Fernsehanstalten, Gastgeberländer und nicht zuletzt die Fußballfans und Konsumenten leider beinahe kritiklos unterworfen haben.

Totale Kommerzialisierung

Vom Stadion bis zur Fanzone: wo die UEFA regiert, wird von ihr alles diktiert, um die EM zu einem Wirtschaftsereignis zu machen, von dem insbesondere auch die UEFA und ihre Exklusivpartner profitieren sollen, schließlich wurde dem Fan gerade in den Fanzonen extra ein unattraktives Einheitsangebot zu horrenden Preisen bei fehlenden Sitzgelegenheiten und überrepressiven Sicherheitskontrollen geschaffen - dieser Eindruck verstärkte sich in den abgelaufenen Wochen immer mehr und zur Freude des Veranstalters frönten sich zahlreiche gleichgeschaltete Fans mit offiziellem Trikot, bemaltem Gesicht und in Szene gesetzten Sponsorenhüten dieser bedingungslosen Kommerzialisierung, die im braven, vorgegebenen Mitgrölen des “Seven Nation Army” Einlaufsongs ihren Höhepunkt fand während den Massen jegliche Kreativität und jeglicher Sinn für einen zur jeweiligen Spielsituation passenden Support zu fehlen schien.

Darüber hinaus schien die Aushebelung der Marktkräfte kein großes Problem für Politiker und Konsumenten darzustellen, hauptsache man setzte sich zuerst als Steuerzahler und nun auch als Fan gekonnt als Melkkuh der Nation in Szene und erwies damit dem exklusiven Club der zahlungspotenten EM-Sponsoren einen Bärendienst. Wer damit nicht genug hatte, wurde bei sämtlichen Unternehmern des Landes fündig, die am Märchen des schier unendlichen EM-Kuchens mitzunaschen versuchten und das Land mit unnötigen fußballgebrandeten Artikeln vom Fußballbrot bis zum EM-Kondom überschwemmten.

Fazit

Mehrere Wochen lang hat sich ohne organisierter Kritik der Politiker und Bürger mitten im Herzen des aufgeklärten, demokratischen Europas ein quasi diktatorischer Staat gebildet, der seine fußballerische Marktmacht unter anderem in gleichgeschalteten zensierten Medien, ausgehebeltem wirtschaftlichem Wettbewerb oder einer überemotionalisierten irrationalen Sicherheitsdebatte manifestierte. Im Gegenteil, der brave, unkritische Fußballkonsument lechzte förmlich nach einem in totaler Kommerzialisierung getränkten Großereignis und sorgte insbesondere mit dem anfänglichen Hype für voraussichtlich volle Kassen der gemeinnützigen, steuerbefreiten UEFA.

Erst nach einigen Spieltagen offenbarte sich das Ausmaß dieser sportpolitischen, medialen und wirtschaftlichen Gleichschaltung, weshalb nicht umsonst gegen Ende der Europameisterschaft hin immer mehr Leute genug von einem künstlichen, sterilen Spektakel hatten, welches es dank eines Mosaiks aus unterschiedlichsten negativen Begleiterscheinungen schaffte, im Laufe des Turniers vielmehreine kollektive Aversion zu erzeugen anstatt gerade am Schluss einen positiven Spin für den heimischen Fußball zu generieren.