nahversorger

Das Team von kommentiert.at empfiehlt ein literarisches Highlight im Kremstal: Der Journalist und Autor Robert Misik (zuletzt „Politik der Paranoia“, Aufbau Verlag, Berlin 2009) ist am Freitag, 9. April, zu Gast bei den Literarischen Nahversorgern (Beginn 20 Uhr, Pavillon der landwirtschaftlichen Fachschule Schlierbach).

Misik, geboren 1966, befasst sich vorwiegend mit Neoliberalismus, Globalisierung und innenpolitischen Themen – seine kritischen Stellungnahmen und Beiträge erscheinen u.a. in der Berliner „tageszeitung“, in „Standard“, „Falter“, „profil“ und auf „derStandard.at“ („FS-Misik). Im Jahr 2009 erhielt Robert Misik den Österreichischen Staatspreis für Kulturpublizistik. Misik gilt als gewichtige Stimme der intellektuell-politischen Linken in Österreich.

Link zum Facebook-Event der Veranstaltung: Robert Misik (LESUNG)

Be Sociable, Share!

Subscribe to comments Comment | Trackback |
Post Tags:

Browse Timeline


Add a Comment

You must be logged in to post a comment.


© Copyright 2008-2009 kommentiert.at , lizenziert unter einer Creative Commons Lizenz.