Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 576

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 576

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 576

Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 576

Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 593

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 687

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 687

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 687

Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 687

Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/classes.php on line 710

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class wpdb in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/wp-db.php on line 58

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/cache.php on line 99

Strict Standards: Redefining already defined constructor for class WP_Object_Cache in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/cache.php on line 404

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/theme.php on line 576

Strict Standards: Non-static method sem_google_analytics::init() should not be called statically in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/sem-google-analytics/sem-google-analytics.php on line 343
Scharner | kick08
Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/kses.php on line 933

Strict Standards: call_user_func_array() expects parameter 1 to be a valid callback, non-static method sem_google_analytics::display_script() should not be called statically in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-includes/plugin.php on line 311

Strict Standards: Non-static method sem_google_analytics::get_options() should not be called statically in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/sem-google-analytics/sem-google-analytics.php on line 95

Warning: ob_start(): non-static method sem_google_analytics::track_links() should not be called statically in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/sem-google-analytics/sem-google-analytics.php on line 178

Über die Besten und die Richtigen

26. April 2008 | mig | 4 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Pepi Hickersberger, dieser Gottseibeiuns des österreichischen Fußballsportes, sorgte mit einer mittlerweile vielzitierten Formulierung für Kopfschütteln. Bei der EM würden sinngemäß nicht die “Besten”, wohl aber die “Richtigen” Spieler nominiert werden. Anscheinend sind die Zeiten, wo die besten Spieler des jeweiligen Landes das Nationalteam bilden wohl vorbei. Zumindest in der Alpenrepublik - überall sonst dürften dann doch die besten Spieler nominiert werden. Ist der sonst so rückschrittlich wirkende Hickersberger etwa gar ein Progressiver, ein Fußball-Progressiver?

Nein, dies kann man ausschließen. Man kann diese Einschätzung leicht am Einsatz von jungen Spielern aufhängen. Die Mär vom jungen Team ist nämlich schlichtweg falsch - und dies nicht erst seit der Einberufung von Ivica Vastic (der als Joker durchaus seine Berechtigung hat). Tom Schaffer, Multi-Tasking Journalist und geschätzter Kollege von ballverliebt.eu, errechnet ein Durchschnittsalter von 26,2 Jahren. So richtig jung, oder gar wild scheint das ÖFB-Team also nicht zu sein. Müsste es ja aber auch gar nicht, wenn zumindest die Besten spielen würden.

Angenommen man will sich in einem Restaurant verloben, durchaus ein einschneidendes Erlebnis welches auf den Fußballsport umgelegt eine EM sein könnte … würde man den besten Wein oder einfach irgendeinen richtigen Wein bestellen? Angenommen man steht vor einer heiklen Operation: Würde man den besten Chirurgen auf diesem speziellen Sachgebiet herummetzgern lassen, oder einfach irgendeinen, der sich zumindest die Zuschreibung “richtig” verdient? Worauf ich hinaus will: Bei einem Großereignis haben eben die Besten, die wirklich, richtig besten Spieler eines Landes zu spielen. Dies schließt auch einen Paul Scharner, leider, mit ein. Trotz meiner großen Antipathie gegen manche Verhaltensweisen des Paul Sch. muss ich ihm zugestehen, dass er ein toller Fußballer ist - wenn nicht der beste Fußballer dieser Tage, der für Österreich spielberechtigt wäre.

Die “richtigen Spieler” sind vielleicht ganz gut gemeint, ob sie es wirklich sind, darüber ließe sich auch streiten, aber oftmals ist das Gegenteil von gut einfach “gut gemeint”. Und diese Befürchtungen sind wohl nicht ganz unbegründet. Aber gerne lasse ich mich vom Gegenteil überraschen. Die Hoffnung stirbt schließlich zuletzt - wenngleich sie bei den Besten nicht so arg strapaziert werden würde wie bei den Richtigen.

jasomirgott.jpg
Foto copyrights: LAN/kick08.net

Online-Petition für Paul Scharner

1. April 2008 | cdw | 7 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Wer Paul Scharner bei der Euro im Nationalteam haben machte, kann jetzt eine Online-Petition unterzeichnen um Teamchef Josef Hickersberger umzustimmen bzw. den öffentlichen Druck auf ihn zu erhöhen. Auf der Webseite “Scharner ins Team” heißt es u.a.: “Es ist nun an der Zeit persoenliche Befindlichkeiten u.v.a. Eitelkeiten hintenanzustellen und dem grossen Ziel, bei der Heim EM moeglichst gut abzuschneiden, alles unterzuordnen. Und dazu gehoert definitiv die Einberufung eines unserer staerksten im Ausland taetigen Spieler!”

Scharner ins Team 

Basisdemokratischer Aufstellungspoker (1)

31. März 2008 | LAN | 4 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Für viele Fußballexperten ist Martin Stranzl der eigentliche Wortführer im österreichischen Nationalteam, für 43% der Teilnehmer unserer letzten Umfrage wäre Stranzl auch die erste Wahl als Teamkapitän. Dahinter folgt mit 21% der insgesamt 123 Stimmen überraschenderweise Paul Scharner, der damit den aktuellen Teamkapitän Andreas Ivanschitz (17%) auf Platz drei verweisen kann. Nur knapp dahinter liegt mit Emanuel Pogatetz der zweite England-Legionär, der für 16% der Abstimmenden der präferierte Teamkapitän ist.

Aufgrund dieses interessanten Ergebnisses verkürzen wir mit der soeben neu gestarteten Umfrage den Umfrageintervall auf eine Woche und widmen uns im April der präferierten EM-Aufstellung, beginnend mit der spannenden Frage, wer laut Meinung unserer Besucher das rot-weiß-rote Tor hüten sollte. Abgestimmt werden kann wie immer in der Sidebar rechts. Wir freuen uns über aufschlussreiche Ergebnisse bei der Umfrage und interessante Diskussionen an dieser Stelle!

2008-03-26-um-20-24-50_620.jpg

Foto: LAN / kick08.net

Die 10 Gebote - Oder: Neue und alte Erkenntnisse aus dem Testspiel gegen die Niederlande

27. März 2008 | LAN | 21 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Anlässlich der fabelhaften Leistung, ein frühes 3:0 völlig lustlos und schlecht spielend schlussendlich verdient in ein 3:4 zu verwandeln…

1.) Du sollst keinen Fliegenfänger Payer aufstellen.

2.) Du sollst keinen flinken und ballsicheren Konterstürmer Harnik auswechseln.

3.) Du sollst keinen mittelmäßigen und unauffälligen Leitgeb einsetzen.

4.) Du sollst Fuchs lieber bei Atan in einer burgenländischen Disco lassen anstatt ihn einzuberufen.

5.) Du sollst begreifen, dass ein Spiel länger als 60 Minuten dauert.

6.) Du sollst Prödl und Harnik klonen.

7.) Du sollst primär auf aktuelle Legionäre setzen, sekundär auf zukünftige Legionäre (Prödl, Säumel).

8.) Du sollst Scharner als Defensivstabilisator und Hoffer als torgefährlichen Konterstürmer einberufen.

9.) Du sollst  folgendermaßen aufstellen: Macho. Garics, Prödl, Stranzl, Pogatetz. Harnik, Scharner, Ivanschitz, Säumel, Weissenberger. Linz.

10.) Du sollst mit keinen EM-Song, auch nicht von Christina Stürmer, deine Ohren vergewaltigen.

2008-03-26-um-21-11-09_620.jpg

Wo ist das Problem?

24. März 2008 | LAN | 9 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Von ORF On:

“Ein Einsatz von Spartak-Moskau-Legionär Martin Stranzl beim Länderspiel gegen die Niederlande am Mittwoch (…) in Wien ist äußerst fraglich. (…) Sollte der 27-Jährige ausfallen, steht Teamchef Josef Hickersberger vor einem Problem im zentralen Mittelfeld.”

Stellt sich nur die Frage: Wo ist das Problem? kick08.net hätte hier, hier, hier, hier oder hier eine Antwort parat - ein internationaler Topspieler aus der besten Liga Europas, der sich genauso wie der vakante Stranzl sowohl in der Innenverteidigung als auch im defensiven Mittelfeld wohlfühlt. Laut oben genannter Quelle besteht möglicherweise Grund zur Hoffnung:

Deswegen wird Hickersberger voraussichtlich einen Spieler für diese Rolle nachnominieren. “Ich habe da einen Namen im Kopf”, sagte der Niederösterreicher.

Hicke, der Name in deinem Kopf fängt mit “Sch” an und hört mit “arner” auf, der medialen Wahrnehmung nach dürfte er sich irgendwo im wenig ausgeprägten Zwischenhirn befinden, welches bei normalen Menschen für eine auffälligere Schlaf/Wach-Steuerung zuständig ist. Wir dürfen also schon gespannt sein, wen Hicke aus dem Hut zaubert, bleibt nur zu hoffen dass uns das “Worst case scenario” Didi Kühbauer erspart bleibt…

Update: Johnny Ertl wurde nachnominiert. Warum, das wissen wir nicht, aber lassen wir uns überraschen…

Legionärsfokus: Pogatetz, Scharner, Garics

16. März 2008 | LAN | 3 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Egal ob man die UEFA-Fünfjahreswertung oder die IFFHS-Ligenrangliste heranzieht, die drei stärksten Ligen der Welt sind die spanische Primera Division, die englische Premier League und die italienische Serie A. Österreich zählt genau drei Feldspieler, die sich in einem Team dieser Ligen einen Stammplatz erkämpfen konnten und welche allesamt dieses Wochenende von kick08.net im TV beobachtet wurden. Interessant dabei: Alle drei waren als Leistungsträger ihrer Teams über 90 Minuten im Einsatz und das Spektrum der Resultate umfasste einen Sieg (Scharner/Wigan), ein Remis (Pogatetz/Middlesborough) und eine Niederlage (Garics/Napoli). Zu den Einzelkritiken:

Paul Scharner spielte mit Wigan daheim gegen Bolton aufgrund einer roten Karte für Koumas in der 5. Minute de facto das ganze Spiel in Unterzahl, siegte jedoch dank eines spektakulären Volleytors von Heskey nach einem Eckball mit 1:0. Dem Tor ging ein zu Unrecht nicht gegebenes Tor von Scharner voraus, bei welchem Bolton-Verteidiger Campo einen wuchtigen Kopfball Scharners hinter der Linie klärte. Scharner war als linker Innenverteidiger wie schon letzte Woche gegen Arsenal mit einer souveränen (Defensiv-)Leistung das Um und Auf bei Wigan, wir hoffen Teamchef Hickersberger hat auch dieses Wochenende einen Blick auf ihn geworfen. Aus dem Spielbericht des Guardian: “The Wigan defence were generally in control with Paul Scharner outstanding. (…) Man of the match Paul Scharner (Wigan).”

Emanuel Pogatetz brachte als linker Außenverteidiger und Kapitän von Middlesborough auswärts im Emirates Stadium Arsenal zur Verzweiflung, nachdem Middlesborough mit der einzigen Chance des Spiels nach einer schnellen Kombination samt Querpass und traumhaftem Direktabschluss in der 25. Minute mit 1:0 in Führung ging und sich fortan rollenden Angriffen der Londoner (20:4 Torchancen, 12:1 Eckbälle, 75:25% Ballbesitz) ausgesetzt sah. In einem hochklassigen und spannenden Match zeigte Pogatetz wiederum eine sehr starke Leistung und brillierte insbesondere bei einem Strafraumduell mit Eboue, konnte jedoch den verdienten Ausgleich Arsenals kurz vor Spielende auch nicht verhindern.

garicsjuve_620.png

Ähnlich erging es György Garics, der im 3-5-2 von Napoli bei Juventus den Part des rechten Mittelfeldspielers einnahm und erst in der 88. Minute das entscheidende 0:1 durch Iaquinta hinnehmen musste. Während das Spiel der Neapolitaner insbesondere zu Beginn eher auf die linke Seite fokussiert war, konnte sich Garics mit fortschreitender Spieldauer mehr Spielanteile erkämpfen und zeigte unter anderem mit der Beteiligung an Napolis beiden häufigsten Passwegen auf, wie die oben angefügte Grafik der Gazzetta dello Sport (Garics rechts mit der Nummer 14), welche auch die klare Feldüberlegenheit der Turiner zeigt, beweist. Darüber hinaus stand der Italien-Legionär zwei Mal im Mittelpunkt - zum einen offensiv als er kurz vor dem Halbzeitpfiff nach toller Kombination alleinstehend vor dem gegnerischen Tor scheiterte, zum anderen defensiv als er in der 81. Minute bei einer versuchten Kopfballrückgabe beinahe ein Eigentor fabrizierte und einen Eckball verschuldete.

Summa summarum bleibt die sich jedes Wochenende bestätigende Erkenntnis, dass diese drei Spieler aufgrund ihrer konstant guten Leistungen als Leistungsträger ihrer Vereine Fixstarter im österreichischen EM-Team sein müssten. Es bleibt zu hoffen, dass der Teamchef dies ähnlich sieht…

Paul Scharner vor Teamcomeback

9. März 2008 | LAN | 3 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Ende Jänner wurde ein möglicher Besuch Hickersbergers in England angekündigt, dieses Wochenende ist es soweit und gleichzeitig ergibt sich damit die letzte Möglichkeit die Vor- und Nachteile eines Scharner-Comebacks zu erörtern und sich dem mehrheitlichen Willen des Fußballvolkes nach einer Rückkehr von Österreichs bestem Fußballer ins Team anzuschließen: heute war der Teamchef beim Aufeinandertreffen von Scharners Wigan Athletic mit Tabellenführer und Tormaschine Arsenal vor Ort - eine große Herausforderung für Scharner, der (im Hinblick auf das Nationalteam leider) wieder als Innenverteidiger aufgeboten wurde. Das sportliche Ergebnis ist schnell erzählt: Die Chefredakteure von kick08.net und Ballverliebt sahen vor dem Fernseher ein Spiel ohne große Höhepunkte, welches am Ende auch aufgrund katastrophaler Rasenzustände torlos mit 0:0 endete und in welchem Paul Scharner souverän und unauffällig durchspielte, dabei zahlreiche wichtige (Kopfball-)Duelle gewann, sich auch in die Offensive einschalten konnte und fast keine Unsicherheiten zeigte. Lediglich eine zu kurz geratene Kopfballabwehr zu Beginn der zweiten Hälfte hätte beinahe zu einem Gegentor geführt. Für SkySports war Scharner damit “A rock” sowie neben Kirkland und Boyce bester Mann am Platz und bekam dafür die hervorragende Note 8 von 10. Alles in allem eine solide Vorstellung, welche die konstant guten Leistungen Scharners im Wigan-Trikot unterstreicht und auf eine spannende, für morgen Montag angesetzte Aussprache zwischen Hickersberger und Scharner schließen lässt.

Somit stehen uns kommende Woche zwei aufregende Ereignisse bevor: zum einen für alle teilnehmenden Fußballfans die Bekanntgabe der Verlosung der letzten EM-Karten aus dem Österreich-Kontingent, zum anderen die für ganz Fußballösterreich wichtige finale Entscheidung über ein Comeback Paul Scharners im EM-Team. Da das Spiel gegen die Niederlande den letzten Test gegen einen EM-Teilnehmer in Wien darstellt, scheint diese Kaderbekanntgabe nämlich die realistisch betrachtet letzte Chance für neue (alte) Teamkandidaten darzustellen…

Baby, come back!

4. Februar 2008 | mat | 2 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Unsere Umfragen laufen immer anonym ab. Im speziellen Fall der Umfrage „Wer gehört doch ins Team?“ können wir aber zumindest einen Voter festmachen: Michi Baur, wir nehmen es dir nicht übel, dass auch du mitgemacht hast. Politiker wählen sich ja auch immer selbst, wenn sie umringt von Kameraleuten und Fotografen den Umschlag mit dem Wahlzettel lächelnd in die Urne stecken.

Doch fangen wir auf der gegenüberliegenden Seite an. Mehr als zwei Drittel aller Umfrageteilnehmer sähen Wigan-Stütze Paul Josef Herbert Scharner trotz seiner Hassliebe zum Nationalteam gerne wieder im rot-weiß-roten Dress. Dass wir nicht auf die Torqualitäten des Braga-Stürmers Roland Linz verzichten sollten, meinen 59 % der Voter. Dicht auf den Fersen ist ihm der ewig junge Ivica Vastic, den Hickersberger im Gegensatz zu Linz und gleich wie Scharner für das kommende Länderspiel gegen Deutschland aber nicht berücksichtigt.

Weitab von allen Podiumsambitionen

Nur jeder Fünfte wünscht sich ein Stammleiberl für Thomas Prager, der übrigens am Wochenende beim 7:0-Schützenfest Heerenveens gegen Vitesse Arnheim sein erstes Tor in der Ehrendivision machte. Die Sympathien für Mario Haas (14 %), Dietmar Kühbauer (7 %) und Herwig Drechsel (4 %) halten sich im Rahmen. Und Michi Bauer, naja, sagen wir: moralischer Sieger.

Die Liste im Überblick:

106 (68 %) Paul Scharner
92 (59 %) Roland Linz
84 (54 %) Ivica Vastic
30 (19 %) Thomas Prager
22 (14 %) Mario Haas
11 (7 %) Dietmar Kühbauer
7 (4 %) Herwig Drechsel
1 (1 %) Michael Baur

156-mal wurde das Umfrageformular an den Server gesendet, dabei wurden 353 Stimmen abgegeben. Nicht jeder Teilnehmer machte also Gebrauch vom Maximum dreier möglicher Stimmen, im Schnitt beschränkte sich der typische kick08.net-Leser auf 2,26 Votes.

Wir bedanken uns recht herzlich und freuen uns auch bei der aktuellen Umfrage („Welcher Politiker ist EM-reif?“) wieder über rege Teilnahme.

Pro&Contra: Scharner zurück ins Team?

2. Februar 2008 | kick08 | 10 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

procontra1.jpg

PRO: Diese Bilanz lässt keinen Platz für Hickersbergers Eitelkeiten (LAN)

7 von 10 Teilnehmer unserer Umfrage fordern eine Rückkehr Scharners ins Team – ein mehr als deutliches Votum, das auch Hickersberger unlängst klarmachte, dass charakterliche Aussetzer der Vergangenheit angesichts der eindeutigen sportlichen Bilanz keine Rolle spielen dürfen. Zu den Fakten: Premier League Stammspieler, Führungspersönlichkeit und drittbester Saisontorschütze Wigans, außerdem teuerster Ösikicker und auf der anvisierten Position im defensiven Mittelfeld um Lichtjahre besser als die Alternative einer leeren Dose namens Aufhauser. Beziehungsweise als Innenverteidiger, wie zuletzt im Verein, gemeinsam mit Stranzl ein mögliches Defensivbollwerk. Oder jener, der hinten gemeinsam mit Prödl einen Stranzl im defensiven Mittelfeld ermöglicht. Wie man sieht würde die rot-weiß-rote Hintermannschaft mit Scharner an fußballerischer Klasse und Variantenreichtum gewinnen.

Nicht zu vergessen Zielstrebigkeit, Professionalität und eine gesunde Portion Egoismus anstatt der österreichischen Behäbigkeit und Selbstzufriedenheit. Ein Vorzeigeprofi und Visionär, der bereits zu Beginn seiner Karriere mit einem Mentaltrainer neue Wege ging, die im restlichen Fußballösterreich erst Jahre danach ankamen. Und schlussendlich ist Scharner gemeinsam mit Macho, Garics, Stranzl, Pogatetz und Prödl der fehlende Puzzleteil einer Legionärsdefensive mit Europameisterniveau. Und falls das alles als Argument noch nicht reicht: Scharners weitere Vornamen sind Josef (wie Österreichs Teamchef) und Herbert (wie Österreichs Jahrhundertfußballer), also noch zwei gute Omen für eine Rückkehr des Geparden ins Nationalteam.

CONTRA: Es mangelt an der Einstellung (mig)

In der aktuellen Umfrage führt Paul Scharner die Rangliste der „verlorenen Söhne des Nationalteams“ klar an. Bei mir tut er das nicht. Trotz seines großen Rückhaltes bei vielen Fußballfans ist Scharner nämlich keine wünschenswerte Option im EM-Team. Sein Rücktritt vom Nationalteam erfolgte aus eigenem Antrieb. Damals „für immer“ (zumindest unter Hickersberger). Er sah das Nationalteam als hinderlich für seine Karriere an. Dies zeugte nicht nur von Arroganz, sondern auch von einer großen Portion Egoismus. Heute will er wieder für das Team spielen. Kein Wunder, geht es doch um eine Teilnahme bei der EM. Die wohl letzte Möglichkeit für Scharner, sich für einen echten Topklub zu empfehlen. Soll er also zurück ins Nationalteam?

Nein! Scharner nahm sich nicht nur moralisch, sondern auch als Sportsmann aus dem Spiel. Fußball ist ein Mannschaftssport! Die Qualität der Mitspieler zu kritisieren, ohne dabei die eigenen schwachen Auftritte zu hinterfragen, ist mehr als nur schlechter Stil. Konstruktive Kritik ist wichtig – davon konnte bei Scharner aber nicht die Rede sein. Sein Verhalten war unprofessionell und unfair gegenüber den Mitspielern. Erfolgreich kann das Nationalteam aber nur sein, wenn es als Kollektiv auftritt. Hier ist kein Platz für Eitelkeiten, wie sie Scharner an den Tag legte. Ohne Zweifel ist der Unbequeme ein guter Fußballer. Aber er ist kein Weltklassespieler. Nur ein solcher wäre, trotz des vorherigen Verhaltens, unverzichtbar für das Team. An seiner (wahrscheinlichen) Nichtberücksichtigung für das Team ist er selbst schuld. Rückwärtsgänge gibt´s bei Autos, nicht aber im echten Leben…

Aller guten Dinge sind drei

24. Januar 2008 | LAN | 4 Kommentare »

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 622

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/polls/polls.php on line 632

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00ae177/kick08/wp-content/plugins/contact-form-7/wp-contact-form-7.php on line 71

Obwohl wir erst Ende Jänner und somit eine in unseren Gefilden normalerweise ruhigere Fußballzeit schreiben, beherrschten heute drei wichtige Meldungen die heimischen Sportgazzetten. Hauptgrund dafür ist das bevorstehende Testspiel gegen EM-Gegner Deutschland, genauer gesagt die dazugehörige Kaderbekanntgabe oder, um das Kind beim Namen zu nennen, die heutigen Entscheidungen von Teamchef Hickersberger in Richtung seiner Legionäre. Und jene von Sebastian Prödl, doch am besten der Reihe nach…

Doch kein Stimmenimitator. Paul Scharner bekommt ein Gespräch. Nicht unbedingt eine Chance, aber ein Gespräch, mit dem Teamchef wohlgemerkt. Das ganze am besten persönlich, damit sich Hickersberger vor Ort von den Qualitäten Scharners und des englischen Ligafußballs überzeugen und in der Gewissheit, keinem Stimmenimitator auf den Leim gegangen zu sein, wiegen kann. Ebensolchen vermutete der Teamchef nämlich hinter den Anrufen Scharners auf dessen Mobilbox - eine gute Taktik, die im Gegenzug offensichtlich auch die telefonisch nicht erreichbaren Linz und Pogatetz bei Hickersberger angewandt haben. No risk, no fun: Scharner muss ins Team.

Das Dreifachcomeback. “Aller guten Dinge sind drei”, dachte sich wohl auch der Teamchef und lud die Legionäre Linz, Prager und Pogatetz zum Dreifachcomeback. Dass Linz nominiert wird, war spätestens nach seinen UEFA-Cup-Toren klar. Dort netzte der Portugal-Legionäre gegen den FC Bayern München und dessen Schlussmann Oliver Kahn, in knapp zwei Wochen darf er dessem ewigen Konkurrenten und Nachfolger im Nationalteam Jens Lehmann reinen (burgenländischen) Wein einschenken, am besten in Form von Toren. Dass Pogatetz nominiert wird, war ebenfalls abzusehen, nachdem dieser bei Middlesborough unlängst zum Kapitän aufstieg. Die Nominierung Pragers verwundert hingegen, schließlich hielt sich dessen Leistung im Gegensatz zu den vorhergenannten Leistungen weiterhin in Grenzen. Besser als die auf Abruf befindliche Alternative Michael Mörz ist die Entscheidung dennoch und kann ebenso wie der gesamte Kader, in dem die Legionäre eine knappe Mehrheit über die Daheimgebliebenen, Versumpften, Ewigtalentierten bilden, als klaren Appell an die Reisefreudigkeit Österreichs rarer Talenten gesehen werden. Jetzt noch Top-Legionär Scharner statt Aufhauser, Bald-Legionär Schiemer statt Fuchs und Ex-Legionär Vastic statt Mörz und die EM kann kommen.

Die geschlossene Transferakte. Abschließend wurde Österreichs heißeste Transferaktie heute geschlossen, indem Werder Bremen die Verpflichtung von Sebastian Prödl ab Sommer fixierte und sich so einen eventuellen EM-Aufschlag auf den jungen Grazer ersparte. Für Prödl eine gute und sichere Wahl, die ihm dank des verbleibenden Frühjahrs bei Sturm einen Fixplatz im EM-Kader und danach einen Platz bei einem europäischen Topverein mit Champions League Ambitionen, hochkarätigen Spielern, guter Ösi-Vergangenheit und insbesondere einem ausgezeichneten Trainer verschafft. Manninger, Macho, Garics, Stranzl, Prödl, Schiemer, Pogatetz, Ibertsberger, Scharner - wer hätte vor wenigen Jahren noch gedacht, dass die Nationalmannschaft heute zumindest defensiv mit neun starken (aktuellen und zukünftigen) Legionären top besetzt sein wird?