khm_620.jpg

Kunst und Fußball – geht das? Natürlich, sofern es nach dem Generaldirektor des Kunsthistorischen Museums Wien geht. Wilfried Seipel, vielen als derjenige bekannt, der sich die Saliera klauen ließ, will zur EURO eine Brücke zwischen „seinem“ Museum und den Fußballfans schlagen. Mit speziellen Tickets, wie dem 45-Minuten „Halbzeit-Ticket“, sollen während der EURO auch Fußballfans in den Tempel der Hochkultur gelockt werden. Das Museum will sich auf unkonventionelle Weise einem Publikum öffnen, welches nicht zur eigentlichen Zielgruppe des Museums zählt. Man darf gespannt sein, ob auch Museen in anderen Host-Cities auf den EM-Zug aufspringen. Und überdies: Ist Fußball nicht an sich schon eine hohe Form der Kunst?

Foto copyrights: prob1tunder CSS-Licence