Gastkommentar von Manuel Bacher

Kommt hier wirklich noch Fußball-Euphorie auf?

Es ist kalt an dem Vormittag, an dem ich am neuen Klagenfurter Stadion vorbeigehe. Von außen sieht die Arena nach nichts Besonderem mehr aus. Nur wenn man sich auf der Autobahn – von Villach kommend – befindet, dann sieht der Fußballfan, dass hier gar nicht schlecht gearbeitet wurde.

Einmal war ich schon drinnen in diesem Oval. Beim Freundschafts-Ländermatch Schweiz gegen Japan war ich gemeinsam mit 20.000 weiteren Interessierten anwesend. Diese Masse an Zuschauern mag ein wenig über die fehlende Begeisterung im Bundesland Kärnten hinwegtäuschen. Denn schon seit meinem Studienbeginn habe ich immer wieder gemerkt, dass das südliche Bundesland ein eher schwacher Fußball-Boden ist.

Und hier soll also tatsächlich ein Schauplatz für die EM entstehen? Noch mag ich es nicht so recht glauben, dass hier eine große Begeisterung entsteht… Die beiden Kunstprodukte „SK Austria Kärnten“ und „FC Kärnten“ tragen zu dem traurigen Bild in der Kärntner Fußballlandschaft bei. Traditionsklubs und echte Fanszenen gibt es wie in vielen anderen Teilen Österreichs praktisch nicht. Und während das neue Stadion bereits mit „SK Sturm Graz“ und „Die Jungs vom Jakominigürtel“-Pickerln zugepflastert ist, haben die Kärntner Fans dem überhaupt nichts entgegenzusetzen.

Trotzdem wird mit der Zeit Klientel munter werden, das sich begeistert für die EM. Zusätzlich werden viele Fans aus Kroatien, Polen und vor allem Deutschland anreisen. Letztere haben sich verständlicherweise über die Kartenkontingente beklagt. Ob die EM mit einer solchen Ticket“verteilung“ nicht zu einem Reinfall wird. Der Juni wird es zeigen.

Noch immer ist es kalt, mein Austria Salzburg Schal wärmt etwas, als ich weitergehe. Irgendwie kommt mir diese Gegend eher „provinziell“ vor. Immer noch nicht kann ich mir vorstellen, dass hier tatsächlich ein solches Großereignis stattfindet. Mittlerweile kommt auch mir vor, dass nicht nur die gegnerischen Mannschaften für Österreich „zu groß sein werden“. Aber was solls, ich drücke ohnehin den Italienern, die in der Hammergruppe C spielen die Daumen, obwohl ich von der Squadra Azzura kein einziges Match live sehen werde.

Von Österreich aber auch nicht…